Bela B & Peta Devlin live in der radioeins-Lounge

Am 3. April 2014 schaute Bela zusammen mit der wunderbaren Peta Devlin im Rahmen der Promotour zum neuen Album „Bye“ auch bei radioeins vorbei, um dort ein exklusives Radiokonzert zu geben. Die Gewinner brauchten nur eine Email an den Sender schreiben und Daumen drücken. Ungefähr 40 Glückliche fanden sich dann auch im Foyer bei radioeins in Potsdam-Babelsberg ein. Dort gab es schon einmal ein sehr schönes Detail: Jeder Gewinner erhielt eine Autogrammkarte, die nicht nur von Bela unterschrieben, sondern auch mit dem jeweiligen Vornamen versehen war (auch die Begleitpersonen gingen nicht leer aus – nur der Name fehlte natürlich).

Bela B und Peta Devlin beim radioeins Lounge Konzert am 03.04.2014

Bela B und Peta Devlin beim radioeins Lounge Konzert am 03.04.2014 (Quelle: Bela B auf Facebook)

Gegen 21 Uhr ging es dann hoch in die sogenannte radioeins-Lounge, wo die kurze Wartezeit mit Salzstangen und dem Beobachten des Nachrichtensprechers bei der Arbeit überbrückt werden konnte. Der Musikchef des Radiosenders, Peter Radszuhn, verkündete dann, dass Bela leider stark erkältet ist und den ganzen Tag flach gelegen hatte, also keine volle Stunde spielen würde. Außerdem gab es noch den Hinweis, doch bitte die Handys in der Tasche zu lassen, um dieses intime Konzert besser genießen zu können, woran sich auch alle gehalten haben. Dies wurde wiederum von Bela im Laufe des Abends auch positiv bemerkt, war das Publikum doch laut ihm das erste seit Langem, das ganz ohne das Leuchten von Handydisplays auskam.

Die Erkältungssymptome taten der guten Laune Belas keinen Abbruch, sorgten allerdings für gelegentliches Schniefen und legten sich auf die Stimme, was sowohl er als auch Peta mit Humor nahmen. Die erste Reihe wurde darauf hingewiesen, dass sie so ja „ein Souvenir“ mit vom Konzert mitbringen könnten – und als den Betreffenden dann zwischendrin mal die Hände geschüttelt und die Schultern getätschelt wurden, wandte sich Bela mit der Frage „Können die mich verklagen?“ an seine Managerin. Neben Kommentaren zu Belas Zustand (immer, wenn er mal wieder den Faden verlor), gab es zwischen Peta und ihm eine Art umgedrehten „Schwanzvergleich“ („Mein Instrument ist kleiner als deins!“), wann immer Bass-Ukulele oder Mandoline zum Einsatz kamen.

Hauptsächlich wurde aber Musik zum Besten gegeben, und zwar:

Wenn das mal Liebe wird
Abserviert
Sentimental
Immer so sein
Streichholzmann
Everybody hates you when you’re popular (TnT – Cover)
Der Vampir mit dem Colt
Altes Arschloch Liebe
No one waits forever (Olsen Family – Cover)

Nach einer kurzen Pause ging es für Peta und Bela dann ins Radiostudio, wo es neben einem Interview mit den beiden eine spezielle Playlist zu hören gab. Diese bestand aus folgenden Songs:

Johnny Cash — „San Quentin“
T’N’T — „Tonights The Night“
Eddie Spaghetti — „Sleepy Vampire“
JD McPherson — „Country Boy“
Fatboy — „Boom Boom Boom“
Lee Hazlewood — „Dark In My Heart“
Lynda Kay — „Dream My Darling“
Dolly Parton — „Dumb Blonde“
Olsen Family — „No One Waits Forever“
Bela B & Smokestack Lightnin‘ — „Peng!“
(Quelle: radioeins HappySad Playliste vom 03.04.2014)

Nachtrag: Hier könnt ihr euch das Radiokonzert anhören: radioeins HappySad
Bitte beachtet: Die aktuelle Sendung kann nur bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachgehört werden. Das „Vor- und Zurückspulen“ ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich!

Adventskalender: Geschwisterliebe live

Wer dieses Jahr auf Konzerten war, die nicht in Deutschland stattfanden, konnte den ein oder anderen seltenen Song erleben. Da schert sich niemand um indizierte Songs! ;)